Bananen-Orangen-Eiscreme

Ok der 2., etwas schlichtere Versuch, Eiscreme zu machen. Ich glaub, ich hab ein neues Hobby. Eigentlich sollte es ein Smoothie-Eis werden,aber ich hatte dann keine Sojamilch da und fand den Apfel dann irgendwie unpassend und ach egal. Beim nächsten mal dann mit zusätzlich noch Apfel und Sojamilch. Heutige Hauptdarsteller: Orangensaft und Bananen:


Hat auch weit weniger Kcal als mein Saane-Shortbread-Eis^^

300 ml Orangensaft (ungesüßt)
2 große Bananen

-> pürieren und so lange in die Eismaschine, bis die Konsistenz passt 🙂

Saane-Mandel-Eiscreme mit Shortbread :D

Yay! Der erste Versuch mit der tollen neuen Eismaschine von Aldi 😀

Als erstes mal die Eiscreme-Mischung:

200 ml Provamel Mandelmilch
200 ml Alpro Soya Cuisine
1,5 Päckchen Vanillesaucen-Pulver „ohne Kochen“ (RUF)

Mandelmilch und Cuisine in einer Schüssel verrühren. Das Pulver gemäß Packungsaufschrift in die Flüssigkeit rühren und kalt stellen.

Dann, das wichtigste, das Shortbread
Das wird zerkrümelt:

Die Eiscreme-Masse wird für 15 Minuten in die Eismaschine gekippt 🙂
Anschließend noch die Kekskrümel unterrühren und

nom nom…^^


Das Eis hat auch meine Omni-Eltern überzeugt 🙂
Es schmeckt super cremig und lecker. Und die knusprigen Shortbread-Stücke sind toll! 🙂
Die Cuisine kommt geschmacklich etwas durch, die werde ich beim nächsten Mal von 200 ml auf 100 ml reduzieren und dafür 300 ml Mandelmilch verwenden.
Für den ersten Versuch echt gelungen. Lecker wars 😉

Und DAFÜR gibts jetzt absichtlich keine Kcal-Angaben^^

Shortbread

Vor vielen vielen Jahren hatten wir im Englischunterricht der Hauptschule die Hausaufgabe bekommen, das Shortbread-Rezept im Englischbuch nachzubacken.
Das war die tollste Hausaufgabe meines Lebens *lach*

ENDLICH, nach so vielen Jahren, hab ichs mal wieder getan. Vegan. ^^
(Nein, das auft dem Foto ist natürlich nicht alles 😉 )

Für jede Menge Shortbread-Kekse:

160 g Zucker
250 g Sojola
350 g Mehl, Typ 550
1 Prise Salz

Margarine und Zucker mit den Knethaken des Handrührgeräts cremig rühren, etwas  Salz hinzugeben und anschließend das Mehl dazu geben.
Den Teig glatt kneten und eine halbe Stunde ruhen lassen.
Dann den Teig nochmals durchkneten und Rolle mit ca. 4 cm Durchmesser formen. Mit einem scharfen Messer werden jetzt ca. 1 cm dicke Scheiben geschnitten und auf ein Backpapier gelegt.

Im vorgeheiztem Backofen bei 160° C ca 20 – 25 Minuten backen. Je nachdem wie hell oder dunkel man sie möchte.
Wer mag, bestreut sie nach dem Backen mit etwas braunem Zucker. Die Kekse sind zuerst recht krosss, werden mit der Zeit aber etwas weicher.

Der Teig kommt insgesamt auf
1.597 kcal / 6688 KJ