Pommes mit Ketchup

Mal was ganz einfaches 🙂

Und so geht’s:

500 g Kartoffeln, festkochend
300 g Karotten
2 EL Öl
Grobe Salzkörner

Ofen auf 200° C Ober- Unterhitze vorheizen.
Kartoffeln und Karotten schälen und in Streifen schneiden.
Die Kartoffeln mit 1 EL Öl vermengen, das Gleiche mit den Karotten.
Zuerst werden die Kartoffelstreifen auf einem Backpapier ausgelegt und für 15 Minuten in den Ofen geschoben.
Sobald die 15 Minuten vorbei sind, die Kartoffelstreifen umdrehen und die Karottenstreifen mit aufs Blech legen.
Dann für weitere 25 Minuten backen.
Zum Schluss kommt noch Salz drüber.

Zusammen mit 100 g Ketchup:
701 Kcal / 2933 KJ

Maronen-Kartoffel-Suppe

Ich hatte noch eingeschweißte Maronen im Kühlschrank, die zum Glück ewig halten. So kann man eig. das ganze Jahr welche futtern 🙂
Heute gabs dann Maronen-Kartoffel-Suppe mit Apfel. Macht schön satt und schmeckt wahnsinnig lecker. Das Rezept hab ich bei EatSmarter.de entdeckt, allerdings etwas abgeändert. Hier ist also meine Version:

Rezept für 2 Portionen
Hauptspeise für 1 Person

Zutaten
2 TL Woköl
1 Zwiebel
400 ml Gemüsebouillon
100 g Maronen
300 g Kartoffel, geschält
130 g Apfel (1 Pink Lady)
1 TL Majoran
Salz, Pfeffer
30 ml Soja Cuisine

Kartoffeln und Zwiebel schälen und grob würfeln.
Die Hälfte der Maronen halbieren, die andere Hälfte grob hacken und beiseite stellen.
Zwiebelwürfel in einem Topf mit 1 TL Öl glasig dünsten. Dann Kartoffelwürfel dazu geben, 2 Minuten dünsten. Anschließend die Maronenhälften dazu geben und weitere 2 Minuten dünsten. Jetzt mit Gemüsebouillon ablöschen, aufkochen  und bei mittlerer Hitze 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
Währenddessen den Apel waschen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
In einer beschichteten Pfanne und 1 TL Öl erhitzen, darin die Apfel- und Maronenwürfel ca. 5 Minuten anbraten.
Wenn die Kartoffeln fertig sind, die Suppe mit einem Pürierstab pürieren, Apfel- und Maronenwürfel dazu geben, noch kurz mitkochen lassen.
Zum Schluss die Soja Cuisine unterrühren.

Insgesamt
591 Kcal / 2476 KJ

Saures Kartoffelgemüse

Normalerweise esse ich Sonntag abends immer eine Süßspeise oder Müsli mit Soja Yofu etc.
Gestern musste es was anderes sein, da wurde es spontan das saure Kartoffelgemüse.


Rezept für 1 Person

Zutaten
1 TL Mei Tai Woköl
1 Zwiebel
10 g Weizenmehl
200 ml Gemüsebouillon
10 g Kapern
1 TL Majoran
1 TL Thymian
400 g Kartoffel, geschält
70 g Essiggurken
1 EL Rotweinessig
Salz, Pfeffer
Schnittlauch, frisch

Kartoffeln schälen und zusammen mit den Essiggurken in Scheiben schneiden.

Zwiebel würfeln und im Öl anbraten. Anschließend das Mehl einrühren und Gemüsebouillon dazu geben. Unter Rühren aufkochen, Kapern, Majoran und Thymian dazu geben. Dann ein paar Minuten leicht köcheln lassen. Jetzt Kartoffeln und Gewürzgurken dazu geben, heiß werden lassen und zum Schluss mit dem Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit dem in Röllchen geschnittenen Schnittlauch garnieren.

404 Kcal / 1693 KJ

Curryvurst mit Ofenkartoffeln

Ich hab ja schon öfter mal mit Seitan-Fix experimentiert, aber dabei noch nie so richtig das ultimative Rezept rausgefunden. Besonders ob er jetzt am besten wird, wenn man ihn im Sud kocht, mit wenig Sud im Kochbeutel mit Wasserbad oder doch lieber dämpfen… Mit oder ohne Alufolie?!
Die Tage hab ich mich mal wieder auf diversen Blogs und Rezepteseiten umgesehen. Dabei bin ich immer wieder auf den Tipp gestoßen, Tofu und etwas Mehl mit in den Seitanteig zu kneten. Und das Ganze dann für Veggie-Wurst in Alufolie wickeln und einige Minuten dämpfen. Gut, das wurde heute direkt getestet. Ich wollte meine Curryvurst! 😀
Und zwar mit fettfreien Ofenkartoffeln^^
Das Ergebnis war richtig lecker und ENDLICH bin ich mit der Konsistenz auch total zufrieden! Nicht schwammig, nicht gummig und nicht zu fest. Merken fürs nächste Mal: TOFU REIN! 😉


Rezept für 1 Person

Die „Vurst“ – 1 große bzw. 2 kleinere
Zutaten

50 g Seitan-Fix
10 g Mehl (Typ 405)
5 g Würz-Hefeflocken
Majoran
30 g Tofu natur
1 kleine Zwiebel (ca. 35 g)
1 Zehe Knoblauch
40 – 50 ml Wasser

Die ersten 4 Zutaten in einer Schüssel verrühren.
Die Zwiebel würfeln, Knoblauch pressen und zusammen mit dem Tofu pürieren.
Die feuchten zu den trockenen Zutaten geben, nach und nach Wasser unterrühren und zu einem Teig kneten.
Mit den Händen 1 – 2 Würste formen und in Alufolie wickeln, die Enden gut eindrehen.

So verpackt werden die Würste jetzt in einen Topf mit Dämpfeinsatz gegeben und ca. 45 Minuten gedämpft.
Fertig sehen sie dann so aus:

Ofenkartoffeln
Währenddessen den Ofen auf 220° C vorheizen, 300 g Kartoffeln gut waschen und ebenfalls in Alufolie verpacken. Im vorgeheizten Ofen ebenfalls 45 Minuten backen.

Jetzt zur Sauce
150 ml Ketchup
150 ml Wasser
2 TL Chiliflocken
Paprikapulver
Salz, Pfeffer

Wenn die Würste fertig sind, kann man sie in einem kleinen Topf unter Zugabe von etwas Öl/Margarine anbraten. Anschließend in Scheiben schneiden und die Zutaten für die Soße dazu geben. Kurz aufkochen lassen und dann zusammen mit den Kartoffeln auf einen Teller geben.
Zum Schluss etwas Currypulver darüber streuen.

Die Werte insgesamt
696 Kcal / 2913 KJ