Wildreismüsli

Das Grundrezept ist von eatsmarter.de, ich  hab es allerdings etwas abgeändert, da mir getrocknete Cranberrys zu teuer waren und ich keine Graupen finden konnte 😉


Rezept für 3 Portionen

Zutaten
75 g Reismischung, 3 Sorten
75 g Hirse
30 g Haferflocken
30 g Bulgur
50 g Aprikosen, getrocknet
40 g Korinthen
10 g Agavendicksaft
Margarine für die Form (Sojola)

Reismischung in 500 ml Wasser zum Kochen bringen und 20 Minuten kochen lassen, dann in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

Die getrockneten Aprikosen klein hacken.
Eine Auflaufform (ca. 2 – 3 l Inhalt) mit der Margarine auspinseln.

Die fertig gekochte Reismischung zusammen mit den restlichen Zutaten in die Auflaufform geben.
900 ml Wasser dazugeben und alles gut miteinander mischen.

Form mit Alufolie verschließen und im vorgeheizten Backofen (Ober- Unterhitze) bei 180° C etwa 80 Minuten garen, alle ca. 20 – 30 Minuten umrühren.

Das Müsli vollständig auskühlen lassen, anschließend in ein Schraubglas oder eine Frischhaltedose geben und im Kühlschrank aufbewahren. Das Müsli hält sich dort lt. der eatsmarter Angabe ca. 5 Tage frisch.


1.092 Kcal / 4.573 KJ
Pro Portion 344 Kcal

Tipp:
Wer etwas mehr Biss möchte, kocht den Reis einfach nicht vor, sondern schaltet die ersten ca. 50-60 Minuten auf 200° C und dann weitere 30 – 40 Min. auf 180° C.

Zum Essen hatte ich das Müsli mit 300 ml Vanille-Sojamilch gut 6 Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle erhitzt. Schmeckt besonders gut, wenn man noch frische Früchte rein schneidet!

Werbeanzeigen

Früchtebrot

Lecker omnomnom 😉


Rezept für 1 Brot
ca. 12 Scheiben

Zutaten
4 x Eiersatz
150 g Agavendicksaft
1 EL Rum

200 g Weizenmehl, Typ 1050
2 TL Backpulver
2 TL Zimt

150 g Sultaninen
150 g Pflaumen, getrocknet
150 g Aprikosen, getrocknet
150 g Mandeln, ganze
100 g Zitronat

Die „Eier“ mit dem Handrührgerät etwas schaumig rühren, dann Agavendicksaft und Rum zugeben und gut miteinander verrühren.
Mehl, Zimt und Backpulver vermischen.
Pflaumen und Aprikosen in nicht zu kleine Stücke schneiden.

Jetzt das Mehlgemisch zu der Eiersatzmasse geben und wieder gut verrühren. Am Schluss noch die Früchte, Nüsse und Zitronat unterrühren und in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben.

Bei ca. 160° C  Ober- Unterhitze 60 – 70 Minuten backen. Stäbchentest!

Nach dem Auskühlen kann man das Brot locker noch 2 – 3 Tage in Alufolie gewickelt stehen lassen. Ich habs allerdings nur bis zum nächsten Tag ausgehalten 😉

3.784 Kcal / 15.844 KJ
Bei 12 Scheiben mit je ca. 100 g pro Scheibe ~ 315 Kcal

Schnelle Reisnudelsuppe

Rezept für 3-4 Portionen
bzw. 1 Hauptspeise

Zutaten
1 Liter Gemüsebrühe
50 g Reisnudeln
240 g Iglo Gemüse-Ideen Wokgemüse

Die Brühe zum Kochen bringen und das Gemüse dazu geben. Die Reisnudeln ein paarmal auseinander brechen,  ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Das ganze geht wahnsinnig schnell und ich war überrascht, wie lecker sowas sein kann 😉

Insgesamt
281 Kcal / 1178 KJ

Tipp
Schmeckt auch lecker, wenn man das Ganze mit Sojasoße abschmeckt und eine klein geschnittene Chilischote dazu gibt – so wirds schön scharf 😉

Naturreis-Porridge

… mit Mango 🙂

Rezept für 1 Person

Zutaten
100 g Naturreis
250 ml Wasser
260 ml Smilch (Sojamilch)
1 Mango (ca. 300 g)
Süßstoff, flüssig
Zimt

Den Reis  ca. 25 – 30 Minuten kochen, bis alles Wasser aufgesogen ist. Währenddessen die Mango von Kern und Schale befreien, würfeln.
Ist der Reis fertig gekocht, die Smilch dazu geben und ca. 5 – 6 Minuten unter ständigem Rühren cremig kochen. Zimt und Süßstoff dazu geben und die Mangowürfel unterrühren, mit warm werden lassen.

674 Kcal / 2824 KJ